Elternbeirat OvTG


Ein Grund zum Feiern:

Die geniale Theater-Compagnie des OvTG unter Leitung von Markus Hagenbucher wird 10 Jahre und lädt vor Gericht:

Die 12 Geschworenen

Montag, 03. April 2017
Dienstag, 04. April 2017
Mittwoch, 05. April 2017
Donnerstag, 06. April 2017

jeweils um 19:00 Uhr

in der

Aula des
Otto-von-Taube-Gymnasiums
Germeringer Straße 41,
82131 Gauting

Eintritt frei – Spenden erbeten!

Inszenierung und Gesamtleitung: Markus Hagenbucher


Verdiente Auszeichnung für Herrn Stumpf

Wir freuen uns sehr und gratulieren „unserem“ einzigartigen Herrn Stumpf herzlichst zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes!

Das bayerische Staatsministerium für
Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst verkündet:

Pressemitteilungen Nr. 118 vom 10.04.2014
Bildungs- und Wissenschaftsminister Spaenle händigt verdienten bayerischen Persönlichkeiten aus Weichs, Jesenwang und München das Bundesverdienstkreuz aus

MÜNCHEN. Bildungs- und Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle hat heute in München verdienten Persönlichkeiten für ihren Einsatz für das Gemeinwohl das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt.

Hans-Joachim Stumpf aus München unterrichtet seit 1978 am Otto-von-Taube-Gymnasium in Gauting Mathematik und Physik, war viele Jahre Betreuer der Tutorinnen und Tutoren, Verbindungslehrer, Kollegstufenbetreuer und Praktikumslehrer und ist seit 2002 Mitarbeiter in der Schulleitung. In dieser Funktion war er maßgeblich an der Gestaltung der Förderklasse für Hochbegabte und des TUMKollegs, eines Kooperationsprojekts der Technischen Universität München und des Otto-von-Taube-Gymnasiums, beteiligt, das besonders begabte mathematisch-naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler fördert. Er hat überdies Schüleraustausche mit Schulen in St. Petersburg und Tel Aviv initiiert und damit einen wichtigen Beitrag zur interkulturellen Freundschaft und Völkerverständigung geleistet. Hans-Joachim Stumpf ist damit den Worten Staatsminister Spaenles zufolge „ein leuchtendes Vorbild für seine Berufsgruppe und dem humanistischen Gedanken in besonderer Weise verpflichtet.“

www.km.bayern.de